Sie befinden sich hier: Aktuelles 2018

Aktuelles 2018

Workshop zum Umgang mit Jakobs-Kreuzkraut 22. Februar 2018 in Bertrange

In den letzten Jahren hört man immer häufiger vom Jakobs-Kreuzkraut. Diese Pflanze stellt vor allem auf den Grünlandflächen eine potenzielle Gefahr für Nutztiere dar, da sie giftige Pyrrolizidin-Alkaloide enthält. Neben den ökologischen Eigenschaften der Art und der Bedeutung für die Biodiversität, werden insbesondere Möglichkeiten zum Management behandelt. Der Workshop legt die Grundlagen zu einem verantwortungsvollen und angemessenen Umgang mit Jakobs-Kreuzkraut als Basis für ein landesweites Handlungskonzept. Dabei werden auf wissenschaftlicher Basis sowohl die Aspekte des Naturschutzes als auch die Interessen der Landwirtschaft beleuchtet.

Organisiert wurde der Workshop von SICONA, mit finanzieller Unterstützung des Nachhaltigkeitsministeriums, in Kooperation mit dem Nationalmuseum für Naturgeschichte, der Naturforschenden Gesellschaft Luxemburgs (SNL), ABIOL, Fondation Faune-Flore, Lycée Technique Agricole, Chambre d’Agriculture, Landwirtschaftsministerium sowie der Natur- und Forstverwaltung.

Programm

Hier können Sie sich die Vorträge des Workshops anschauen:

Dr. Matthias Suter, Agroscope - Habitatpräferenzen von Jakobs-Kreuzkraut und Risikofaktoren für dessen Auftreten

Dr. Simone Schneider, SICONA - Zur Ökologie, zum Beitrag zur Biodiversität und Vorkommen des Jakobskreuzkrautes in Luxemburg

Ben Geib, LWK - Fragen der Landwirtschaft zum Umgang mit Jakobs-Kreuzkraut

Dr. Andreas Zehm, Bayerisches Landesamt für Umwelt; vertreten durch Fernand Klopp, SICONA - Kreuzkräuter im Fokus von Landwirtschaft und Naturschutz – Impulse zum Umgang und Management von (Jakobs-)Kreuzkraut

PD. Dr. Tobias W. Donath, Universität Kiel - Regulierung von Jakobs-Kreuzkraut: Einblick in neue Forschungsergebnisse

Dr. Jan Herr, ANF - Diskussion über Handlungsempfehlungen für den Umgang mit Kreuzkräutern in Luxemburg

Natur genéissen - Newsletter 01/2018

Aus dem Inhalt:
- SEA Rumelange – Fortbildung in punkto Nachhaltigkeit
- Naturschutz auf den Betrieben der regionalen Qualitätsproduzenten
- Veranstaltungen
- Nose to tail – Mehr als nur Filet, Entrecôte und co!

Hier lesen Sie weiter...

Informations supplémentaires ici... allemand

JUNA – Startschuss für Mamer im März!

Gute Nachricht für alle naturbegeisterten Jugendlichen aus der Gemeinde Mamer: freut euch auf jede Menge Outdoor-Events – 
mit dabei: Wildnis, Abenteuer, Übernachten unter freiem Sternenhimmel, Spannung und Action.

Ab März fällt der Startschuss für JuNa, das Jugendprojekt von SICONA, in Mamer. Alle Jugendlichen zwischen 12 und 16 Jahren aus der Region Mamer sind herzlich eingeladen.

Los geht es am Samstag, den3. März um 14 Uhr bei der Mamerdrëps.

Alle Termine im Überblick: 

3. März, 14-17 Uhr 

7. April, 10-16 Uhr 

12. Mai, 14-17 Uhr 

2. Juni, 10-16 Uhr 

30. Juni, 14-17 Uhr 

12.-13. Juli: 14-12 Uhr (mit Übernachtung und Diplomüberreichung)

Geleitet werden die Aktivitäten in Mamer von: 
Nicole Bertemes, zertifizierte Naturpädagogin und Wildnispädagogin

Hier geht es zur Anmeldung

Inscrivez-vous ici allemand