Natur genéissen – Guy Arend

Mit dem Projekt Natur genéissen – Mir iesse regional, bio a fair ermöglicht SICONA nachhaltig wirtschaftenden landwirtschaftlichen Betrieben – sowohl konventionellen als auch biologischen – neue Vermarktungswege zu nutzen. Guy Arend leitet einen der 9 teilnehmenden Betriebe.

Bereits 1987 wurde der Familienbetrieb zum Ökohof umgestellt. Damit war der Jeekelshaff einer der Pionierbetriebe im luxemburgischen Biosektor. Die Mutterkuhhaltung von Angus steht auf dem Betrieb im Mittelpunkt. Dank der extensiven Haltung kann der Betrieb futter-autark funktionieren. Darüber hinaus sind 20 % der Betriebsfläche artenreiches Grünland und 10 % der Fläche besteht aus Hecken und anderen Strukturelementen. Der Vertrieb des Fleisches läuft über Direktvermarktung auf Bestellung oder im hofeigenen Laden.

Besuchen Sie den Hofladen der Familie Arend in Petingen!

,
Die Schafe kommen!

Ähnliche Beiträge

Menü

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen