Natur genéissen – Lastenheft

Die Ziele des Projektes sollen auf lange Sicht fest verankert werden im Bewusstsein und Handeln der teilnehmenden Maison relais. Eines dieser Ziele ist es, die regionale Landwirtschaft und insbesondere die Natur genéissen-Bauern zu stärken.  Daher stellt SICONA beim Lebensmitteleinkauf konkrete Ansprüche an die Maison relais – nachzulesen in einem speziell ausgearbeiteten Lastenheft (Cahier des charges).

Das Lastenheft setzt insbesondere auf die Aspekte Regionalität, Nachhaltigkeit und Saisonalität und bietet den Maison relais konkrete Entscheidungshilfen beim Einkauf. Gemeinden, die das Lastenheft umsetzen, verpflichten sich, einen gewissen Anteil ihres Gesamteinkaufs auf Natur genéissen-Produkte und regional hergestellte Lebensmittel zu verwenden.

An erster Stelle stehen dabei die Produkte der regionalen Qualitätsproduzenten. Daneben sind auch Mindestanteile für den Einkauf von Natur genéissen-Produkten aus konventioneller beziehungsweise biologischer Produktion festgelegt. Eine ausdrückliche Empfehlung des Lastenheft ist es, dass Bioprodukte mindestens 30 % des Gesamteinkaufs an Lebensmitteln ausmachen sollten. Der Kauf von Produkten mit Luxemburger Herkunft wird für bestimmte Produkte wie z.B. Rindfleisch vorgeschrieben, welche in Luxemburg in ausreichendem Maße hergestellt werden.

Diese Gemeinden machen mit:

BissenDifferdangeDippach
DudelangeGrosbousKäerjeng
Kopstal Mertzig Redange
Rumelange Sanem Schifflange
UseldangeVichten

⇒ Karte mit den teilnehmenden Gemeinden

Menü

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen